Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Über uns

Modell-Segel-Freunde Saar e.V.

               

Durch die Gründung des Vereins „Modell-Segel-Freunde Saar“ (15.07.2009) haben wir die Möglichkeit bekommen, Mitgliedsverein im Landesverband Saarländischer Segler (08.02.2010) zu werden. Voraussetzung für diese Mitgliedschaft war ein Eingetragener Verein (07.01.2010), Mitgliedschaft im Landessportverband (08.02.2010), Mitgliedschaft im Deutschem Seglerverband (12.02.2010) und die Eintragung als gemeinnützige Körperschaft beim Finanzamt (18.01.2010). Der Geschäftssitz unseres Vereins ist beim  Vorsitzenden in Saarbrücken. Unsere Vereinsmitglieder kommen aus dem gesamten Saarland und den Nachbarregionen Rheinland- Pfalz, Frankreich und Luxemburg. Nach Erledigung all dieser Vorarbeiten haben wir nun die Möglichkeit das Gelände der Basis des Landesseglerverbandes mit zu benutzen.
Hier am Bostalsee, im Bereich der Eckelhauser Bucht, stimmt alles. Ein eigens für die Modellsegler gefertigter Steg, für Regattateilnehmer PKW Parkplätze, Stellplätze für Campingwagen und Zeltmöglichkeiten, Gastronomie im Regattahaus sowie Toiletten und Duschmöglichkeiten. Dies alles findet man unter der Adresse: Regattahaus Bosen, An der Bosener Mühle 2, 66625 Nohfelden Bosen
Tel. Nr.: 06852 7871.

Durch die Mitgliedschaft im DSV haben die MSFler nun die Möglichkeit selbst Regatten durchzuführen. 
Da die Palette der Modellsegler eine Vielzahl von nach Plan gebauten Modellen mit unterschiedlichen Typen, Maßen und Merkmalen umfasst, erschwert dies die Festlegung von Regattaregeln ungemein. Eine Modellregatta ist streckenweise schwieriger als die Regatta mit Original-Yachten. Während hier der Skipper vor Ort auf Notsituationen reagieren kann, wird das Modell aus größerer Entfernung gesteuert, was sehr oft dazu führt, dass das eigene Boot durch andere teilweise oder vollständig verdeckt wird, der Skipper also seinen Segler kurzzeitig blind, oder fast blind fahren muss. 

Die bei DSV Modell-Regatten eingesetzte Modellyachten sind reine Zweckboote ohne Vorbild und unterliegen in den jeweiligen Klassen eigenen, strengen Konstruktionsvorschriften. Diese Modellboote unterliegen den IRSA (International Radio Sailing Association) Vorschriften und sind fast allesamt Bermuda getakelte Sloops, die bis auf geringe Abweichungen alle gleich aussehen.

Die Modellyachten der MSFler sind überwiegend Planbauten nach Originalvorgaben und sind deshalb originalgetreu oder vorbildähnlich nachgebaut. Jedes Boot hat einen anderen Bootskörper und unterschiedliche Takelagen. Um die Unterschiedlichkeit der Modellyachten bei Regatten vergleichen zu können, werden die Boote in drei Klassen aufgeteilt; Modell-Yachten bis 80 cm Wasserlinienlänge, Modell-Yachten über 80 cm LWL und Historisch Yachten, die alle nach NSS (Naviga Scale Sailing) vermessen werden. Berücksichtigt werden hier Wasserlinienlänge, Verdrängung und Segelfläche, woraus sich der Rennwert des Modells errechnet, vergleichbar mit der Yard-Stickzahl der " Großen ". 

Da die Modell-Segel-Freunde Saar e.V. seit dem 18.02.2013 eine eigene regionale Meisterschaftsordnung im LVSS haben ist es ein leichtes, die mit Rennwert versehenen Boote einer Klasse bei einer Regatta durch den Wettfahrtleiter zu bewerten.
Inzwischen können wir auf mehr als 10 Jahre Vereinsgeschehen zurückblicken und sind von anfänglich 7 Gründungsmitgliedern auf 28 Mitgliedern gewachsen.

Jedes Jahr segeln wir eine Vereinsmeisterschaft aus, die aus einer Serie von 4 Regatten besteht und führen eine 2- tägige Saarlandmeisterschaft im Auftrag des Landesverbandes durch.
Seit einigen Jahren nehmen einige von uns regelmäßig im Frühjahr und Herbst an einer Langstrecken- (Wander) Regatta in Köln am Fühlinger See teil, wo sich 40 bis 50 Modellsegler aus der Mini-Sail Szene zum sportlichen Wettsegeln treffen.
Inspiriert durch diese Veranstaltung führen auch wir eine ähnliche Veranstaltung einmal im Jahr durch.
Ein geeignetes Gewässer fanden wir in Noswendel (Kreis Merzig-Wadern, Saarland).
In der Hoffnung, bei Ihnen das Interesse am RC-Segeln geweckt zu haben, verbleiben wir
mit freundlichen Grüßen und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel.

Erwin Dörzapf             
Vorsitzender

Egon Büscher
Ehrenvorsitzender